+
+
Zurück zur Startseite Zurück zur Startseite
Aktuell Das Versorgungswerk Leistungen Infos/Service
+
+
Teilnehmer werden Angestellte Hochschulabsolventen Freischaffende/Selbständige Beamte
Infos zur Teilnahme Lexikon des Versorgungsw. Links Formulare Archiv
Infos zur Teilnahme (Angestellte)
Wenn Sie als Angestellte(r) Mitglied der Architektenkammer Berlin oder der Brandenburgischen Architektenkammer sind, haben Sie die Möglichkeit, sich von der Versicherungspflicht in der Gesetz-lichen Rentenversicherung zu Gunsten des Versorgungswerkes befreien zu lassen.

Auch als Hochschulabsolvent haben Sie die Möglichkeit, sich von
der Gesetzlichen Rentenversicherung zu Gunsten des Versor-gungswerkes befreien zu lassen (Ausnahmen gelten bei Tätigkeitsaufnahme im Land Brandenburg, siehe unten).


> Neuzugang-Hochschulabsolventen-angestellt


Zum Versorgungswerk sind die Beiträge in gleicher Höhe wie ansonsten zur Gesetzlichen Rentenversicherung zu zahlen. Ihr Arbeitgeber trägt die Hälfte. Lassen Sie sich nicht von der Gesetzlichen Rentenversicherung zu Gunsten des Versorgungs-werkes befreien, ist zusätzlich zu Ihrem Beitrag an die Gesetzliche Rentenversicherung ein Versorgungsbeitrag an das Versorgungs-
werk in Höhe von 20% des Höchstbeitrages zu entrichten.


> Beiträge für abhängig beschäftigte Teilnehmer


Bei gleicher Beitragsleistung bietet das Versorgungswerk im Vergleich zur Gesetzlichen Rentenversicherung deutlich höhere Leistungen im Fall der Gewährung von Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenruhegeld. Wenn Sie sich zu Gunsten des Versorgungswerkes von der Versicherungspflicht in der Gesetz-
lichen Rentenversicherung befreien lassen, haben Sie ggf. die Möglichkeit, sich Ihre Arbeitnehmeranteile von der Gesetzlichen Rentenversicherung erstatten zu lassen.
Voraussetzung hierfür ist, dass die allgemeine Wartezeit in der Gesetzlichen Rentenversicherung von 60 Beitragsmonaten nicht erfüllt ist. Weil Sie sich nur die von Ihnen getragenen Arbeit-
nehmeranteile erstatten lassen können, beträgt die Erstattungs-
quote max. 50% der an die Gesetzliche Rentenversicherung abgeführten Beiträge.

Ausnahme: in Brandenburg tätige Hochschulabsolventen können sich nicht zu Gunsten des Versorgungswerkes von der Gesetz-
lichen Rentenversicherung befreien lassen. Dies hat seine Ursache darin, dass im damaligen Architektengesetz DDR eine entsprech-
ende Rechtsgrundlage für die Pflichtteilnahme der Hochschul-absolventen nicht vorgesehen war. Aus diesem Grund erteilt die Gesetzliche Rentenversicherung für in Brandenburg tätige Hochschulabsolventen eine Befreiung zu Gunsten des Versor-
gungs werkes nicht. Diese Befreiung ist erst möglich, wenn die Kammermitgliedschaft besteht oder eine Tätigkeit im Land Berlin ausgeübt wird.

> Formulare Teilnahme
> Neuzugang-Kammermitglieder-freischaffend
> Neuzugang-Kammermitglieder-angestellt
> Neuzugang-Hochschulsabsolventen-selbständig
> Neuzugang-Hochschulsabsolventen-angestellt

Zufallsbild